Rechtsanwalt Frank Lambrecht

Ihr Slogan

Die Tätigkeit im Rahmen des Familienrechts ist vollumfassend, was bedeutet, dass hier eine Beratung und Vertretung in allen Bereichen erfolgt. Hierzu zählen


Scheidung, Gewaltschutz, Unterhalt, Sorgerecht usw.  Scheidung 


Im Rahmen eines Scheidungsverfahrens wird grundsätzlich erstmals zwischen einer einverständlichen und einer streitigen Scheidung unterschieden.


einverständliche Scheidung:

⦁    bei einer einverständlichen Scheidung wird im gerichtlichen Verfahren regelmäßig nur die Scheidung ausgesprochen, und der Versorgungsausgleich geregelt.

⦁    Die sonstigen Folgesachen im Rahmen eines solchen Scheidungsverfahrens insbesondere Zugewinnausgleich, sonstige Vermögensauseinandersetzung, Sorge- und Umgangsrechte für die Kinder, Unterhaltsansprüche Insgesamt, sowie sämtliche Problemfelder sind geklärt, d.h. über diese Angelegenheit soll vor Gericht nicht gestritten werden.

⦁    Diese Problemfelder sollten in einer konkreten Scheidungsvereinbarung erfasst werden, bzw. eine solche außergerichtliche Einigung herbeigeführt werden.

⦁    Bei einer solchen einverständlichen Scheidung ist es nur erforderlich, dass ein Rechtsanwalt Anträge bei Gericht stellt, der weitere Ehegatte benötigt keinen Rechtsanwalt, sodass hier die Scheidungskosten nahezu halbiert werden können.

streitige Scheidung:


Im Gegensatz hierzu bei einer streitigen Scheidung muss noch eine Regelung der sonstigen Familiensachen über das Gericht herbeigeführt werden, da eine außergerichtliche Regelung nicht herbeigeführt werden konnte.In derartig gelagerten Fällen kann in Rahmen eines Scheidungsverbundes eine Klärung weiterer Streitprozessionen bei Gericht erfolgen.Hierbei ist insbesondere der nacheheliche Unterhalt, Trennungsunterhalt und die Fragen des Unterhaltes für die gemeinsamen Kinder zu prüfen.Des weiteren kann auch die Vermögensauseinandersetzung bzw. der Zugewinnausgleich verfolgt werden. Wenn nunmehr ein solcher Antrag in einem Scheidungsverbund bei Gericht gestellt wird, wird über diese Fragen gemeinsam entschieden, d.h. die Ehe ist nicht zu Scheiden, bevor die Streitpunkte geklärt sind.In solchen Fällen sind regelmäßig beide Partein von einem Rechtsanwalt vertreten.